Meine Schiffe

Während meiner Seefahrtzeit bin ich auf mehreren Schiffen der DSR-Deutsche Seereederei als Funkoffizier gefahren, habe sie mit Indienst gestellt oder Reparaturen beaufsichtigt. Aber 3 Schiffe sind mir besonders "ans Herz" gewachsen, da sie wesentliche Etappen in meiner Entwicklung waren:

MS "J.G. Fichte" - das Lehr und Ausbildungsschiff, auf dem wir als Praktikanten der Seefahrtschule erste Erfahrungen mit der Seefahrt und der Praxis im Funkraum machen konnten. Unvergessen sind die Barabende im "Hippodrom" , die nächtelangen Skatrunden oder die Landgänge in Kuba und Mexiko.

MS "Stralsund" - mein erstes Schiff als alleiniger Funkoffizier in der Ost- und Westafrika-Relation eingesetzt. Unvergesslich die erste Reise, als bereits im Kanal der Hauptsender total ausfiel und ich an der Gehäuserückseite neue Kabel verlegen musste, da die Isolierung total weggeschmort war. Ebenso unvergesslich die Reisen mit Decksladung Schafe oder Kühe.

MS "Karl Marx" - der Schnellfrachter in der Fernostfahrt, für mich das schönste Fahrtgebiet. Und gleich auf der Jungfernreise eine Kollision in der Tokiobucht mit 4 Wochen Werftzeit in der "Kawasaki"-Werft in Tokio. Erlebnisse auf langen und ausgedehnten Ausflügen, aufregende Ladungsge-schichten sind bleibende Erinnerungen und sollen in den Stories ihren Platz finden.